english
version

 

Die Firma Rimpex wurde 1994 in Schleswig Holstein, dem Bundesland zwischen Nord- und Ostsee, vom Kaufmann Klaus Ralle gegründet.

Zu Beginn ließ die Rimpex verschiedene Lebensmittel produzieren und vertrieb diese im Ausland unter den von Kunden gewünschten Labeln. 1999 wurde die Rimpex von einer Personengesellschaft zu einer GmbH gewandelt. Später übernahm sie zusätzlich den Exklusivvertrieb Deutschland des Californischen Weingutes Ironstone für die Marke leaping horse. Zu den Rimpex-Kunden zählten und zählen große Unternehmen.

Seit 2001 bekam das Segment Spirituosen besondere Bedeutung.
Zuerst ließ die Rimpex eigene Fertigcocktails produzieren und vertrieb diese, später kooperierte sie mit der Firma arvato logistcs services (Bertelsmann) und wickelte u.a. für Bacardi Deutschland Dienstleistungen ab, wie das Labeln von Flaschen, den Bau und die Befüllung von Displays sowie ergänzende Lagerhaltung.

In den vergangenen Jahren entwickelte sich die Rimpex zusammen mit der ebenfalls von Klaus Ralle gegründeten Firma baltic trading & services GmbH immer mehr zu einer internationalen duty free company. Schwerpunkte sind die Belieferung von cruiseline companies, luxury yachting, diplomatic- and military institutions, bordershops und der travel retail Bereich. Dafür erhielt die baltic trading im Februar 2011 einen Distributionsvertrag für die EEA eines Segmentes des wohl in der Welt bedeutungsvollsten Luxusgüterkonzerns.

Um den Kunden optimale Voraussetzungen für die Auftragsabwicklung und den Service zu gewähren und um eine effiziente kundennahe Akquisition zu haben, wurden in UK und Frankreich Niederlassungen etabliert.

Im Verhältnis zu Kunden und Lieferanten steht die Rimpex für:

  • Verlässliche, nachhaltige Geschäftsbeziehungen
  • Initiative, Flexibilität und Ausdauer
  • Ehrlichkeit, Vertrauen und Verantwortlichkeit