Rotwein

Das Weingut Chat Sauvage ist längst kein Geheimtipp mehr, sondern ein Anwärter auf die Spitze. Auch die Weinkritiker Eichelmann und Gault&Millau bewerten den rapiden Aufstieg entsprechend gut. 2014 war das Weingut sogar "Aufsteiger des Jahres" im Gault&Millau!

Spätburgunder trocken Rheingau , Pinot Noir

Kräuterig und leicht ätherisch duftet der Rotwein fein nach Gewürzen, roten und schwarzen Johannisbeeren und moderat nach Holz. Am Gaumen geschliffen mit Kräutern und salziger Mineralik.

Das Weingut König liegt in der Gemeinde Lorch im deutschen Anbaugebiet Rheingau. Der Familienbetrieb wird seit dem Jahre 1983 von Klaus und Ursula König bewirtschaftet. Die Weinberge umfassen 15 Hektar Rebfläche größtenteils in den steilen Rheinhängen des UNESCO Weltkulturerbes Ein wichtiges Qualitätskriterium im Weingarten von König sind niedrige Erträge. Die Rotweine werden auf der Maische vergoren. Sie reifen anschließend zum Großteil in großen Eichenholzfässern (600 bis 3.000 Liter), ein kleiner Teil in Barriquefässern. Die Premiumweine sind u.a. die Spätburgunder Assmannshäuser Höllenberg.


Assmannshäuser Höllenberg Frühburgunder

Assmannshäuser Höllenberg trockene Spätburgunder: Q.b.A., Spätlese

Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder barrique: Spätlese

Assmannshäuser Höllenberg halbtrockene Spätburgunder: Q.b.A., Spätlese

Assmannshäuser Höllenberg mild Spätburgunder: Q.b.A., Spätlese

Weißwein

Seitdem im Jahr 1211 Mitglieder der Familie Greiffenclau das erste Mal Wein an das St. Viktorstift in Mainz verkauft haben, hat sich der Anbau von Riesling in den Weinbergen von Schloss Vollrads stetig weiterentwickelt. 800 Jahre später konnte Schloss Vollrads das Jubiläum als eines der ältesten Weingüter Deutschlands feiern.